EINSATZ, DER WIRKUNG ZEIGT.

NEUE RUFTAXIZEITEN

Antrag der Jungen Union zur Verschiebung der Ruftaxiabfahrtszeiten

 

Die Junge Union setzt sich für eine sinnvollere Taktung der Ruftaxiabfahrtszeiten an Wochenenden ein, damit insbesondere junge Menschen die Möglichkeit haben, an Wochenenden an Neustadts Nachtleben teilnehmen zu können.

INFO-SMARTBOARD IN DER STADT

Antrag der JU Neustadt zur Einrichtung eines Smart/Infoboards in der Innenstadt

Die JU fordert die Verwaltung auf, ein digitales Infoboard in der Innenstadt zu prüfen und zu

genehmigen. Das Smartboard wird dazu benutzt die Anwohner, Touristen, wie auch Schüler und

Studenten über diverse lokale Veranstaltungen zu informieren.

DEN WEINCAMPUS NEUSTADT ALS CHANCE NUTZEN

Die CDU beantragt zur bessere Werbung für den Weincampus Neustadt

Am Weincampus Neustadt, welcher am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz in Neustadt-Mußbach angesiedelt ist, studieren inzwischen mehr als 200 Studenten den dualen Studiengang Weinbau und Önologie. Tendenz steigend.enort attraktiv zu halten. Doch die Stadt Neustadt nutzt die Potentiale, die sich aus dieser Entwicklung ergeben, bisher nicht in vollem Umfang. Und um im Wettbewerb mit anderen Standorten zu bestehen, bedarf es langfristiger Maßnahmen, um Neustadt als StudiSeit 2010 ist Neustadt Studienstadt.

EINRICHTUNG EINES CALISTHENICS-PARKS

Die CDU-Fraktion fordert die Stadtverwaltung auf, die Einrichtung eines Calisthenics-Parks im Stadtgebiet zu prüfen. Ein Calisthenics-Park ist die Weiterentwicklung der Trimm-Dich-Pfade. Der Wunsch vieler, insbesondere junger, Bürger nach einem solchen Trainierpark wurde unter anderem beim 1. Neustadter Jugendkongress artikuliert.

Als mögliche Standorte sehen CDU-Fraktion und Junge Union:

  1. Wallgasse
  2. Abenteuerspielplatz

Weitere mögliche Standorte sind von der Verwaltung zu prüfen.

Die Umsetzung soll noch im Kalenderjahr 2017 erfolgen, die Finanzierung ist über den Nachtragshaushalt einzuplanen.

EINRICHTUNG EINER BESCHWERDEFUNKTION FÜR DEN RUFTAXIVERKEHR

Die CDU-Fraktion fordert die Verwaltung auf, Möglichkeit, Beschwerden für den Ruftaxi-Service in die App Emma zu integrieren, zu prüfen.Eine verlässliche Abholung eines angemeldeten Ruftaxi-Nutzers ist insbesondere für die vielen Jugendlichen, welche dieses nächtliche Angebot nutzen, von großer Bedeutung.

In der Vergangenheit war es schwierig und unklar, an wen sich Nutzer mit der Meldung von Unregelmäßigkeiten wenden können. Störungen oder Unregelmäßigkeiten im Verkehr der Ruftaxis kommen dem subjektiven Empfinden vieler Neustadter häufiger vor.

Einer objektiven Analyse dieses Sachverhalts standen die geringen Zahlen gemeldeter Beschwerden entgegen. Dies liegt insbesondere an der, der Öffentlichkeit nicht bekannten, Zuständigkeit für besagte Meldungen.

Eine Integration in Emma schafft eine niederschwellige und klare Möglichkeit, in dieser Sache Transparenz zu schaffen.

UNSERE ANTRÄGE.

Antrag der Jungen Union zur Verschiebung der Ruftaxiabfahrtszeiten

 

Die Junge Union setzt sich für eine sinnvollere Taktung der Ruftaxiabfahrtszeiten an Wochenenden ein, damit insbesondere junge Menschen die Möglichkeit haben, an Wochenenden an Neustadts Nachtleben teilnehmen zu können.

Hintergrund:
Seit über drei Jahren haben wir uns dafür stark gemacht, dass Neustadt für junge Menschen wieder mehr zu bieten hat. Unsere Bemühungen, insbesondere um eine Neuansiedlung einer Diskothek, waren von Erfolg gekrönt. Mittlerweile gibt es sogar zwei Diskotheken und bieten so jungen Menschen aus der Region Feiermöglichkeiten in Neustadt.

Daran müssen nun auch die Rahmenbedingungen angepasst werden. Viele Neustadter sind auf die Fahrten der Ruftaxis an den Wochenenden angewiesen um aus der Innenstadt zu für die Jugendlichen akzeptablen Preisen wieder in die Weindörfer zu gelangen. In einer auf Facebook vielbeachteten Umfrage hat die Junge Union Neustadter Jugendliche um ihre Meinung zu verbesserten Abfahrtsrhythmen befragt.

Unser Vorschlag sieht vor:
Bisheriger Rhythmus am Wochenende: 22.45/23.30/01.08/01.55 Uhr

Unser neuer Vorschlag: 22.45/00.00/01.30/03.00

Eine derartige Veränderung des Fahrplans garantiert einen zuverlässigen und sicheren Transport in die Innenstadt und zurück zu sinnvollen Zeiten.

Es wurde darauf geachtet, durch eine Umplanung des Fahrplans keine neuen Kosten zu verursachen, denn die Anzahl der Fahrten und Linien bleibt bestehen.

Die Junge Union Neustadt richtet sich mit diesem Antrag an die CDU-Stadtratsfraktion und bittet diese, unser Anliegen, federführend durch Marco Göring, in den Stadtrat einzubringen und die Verwaltung mit der Umsetzung der Fahrplanänderungen schnellstmöglich zu beauftragen.

Marco Göring / Sebastian Waic / Hans-Christoph Stolleis

Für den Kreisvorstand der Jungen Union Neustadt / Weinstraße

Antrag der JU Neustadt zur Einrichtung eines Smart/Infoboards in der Innenstadt

Die JU fordert die Verwaltung auf, ein digitales Infoboard in der Innenstadt zu prüfen und zu

genehmigen. Das Smartboard wird dazu benutzt die Anwohner, Touristen, wie auch Schüler und

Studenten über diverse lokale Veranstaltungen zu informieren. Da es sich in der Vergangenheit als

schwierig erwiesen hat, Termine kompakt und übersichtlich abzurufen, sehen wir das digitale

Infoboard als bestmögliche Lösung.

Als mögliche zentrale Standorte sehen wir:

  1. Marktplatz/Ecke Marienkirche
  2. In der Nähe des Bahnhofvorplatzes

Weitere Standortmöglichkeiten wären noch von der Verwaltung zu prüfen.

Der Wunsch nach einem stetig aktuellen Terminplan über Veranstaltungen in der Stadt Neustadt kam

aus der Mitte des 1. Jugendkongresses Neustadt. Ein genaues Preiskonzept ist in Arbeit. Die

Finanzierung könnte sich außerdem durch die Veranstalter und durch Sponsoren tragen. Somit

würde der digitale Veranstaltungskalender eine Fläche für lokales Marketing bieten.

Die Umsetzung sollte 2018 erfolgen.

Antrag: Den Weincampus Neustadt als Chance für Neustadt nutzen!

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die CDU beantragt zur besseren Werbung für den Weincampus Neustadt:

  1. Eine prominentere Information auf der Internetseite der Stadt (www.neustadt.eu) für den Weincampus.
  2. Ein stärkeres Hervorheben der Studienmöglichkeiten in Neustadt in der Printwerbung der Stadt.
  3. Verbesserte Möglichkeiten für Studentinnen und Studenten, sich am städtischen Kulturleben zu beteiligen und als Marke „Weincampus“ aufzutreten, beispielsweise mit eigenen Ständen beim Deutschen Weinlesefest oder auf dem Neustadter Weihnachtsmarkt. Die TKS sowie weitere städtische Akteure sollen dies unterstützen, ggf. Standgebühren erlassen.
  4. Die Bereitstellung von Einzelzimmern oder WG-tauglichen-Wohnungen durch die WBG mittelfristig weiter auszubauen.

Begründung:

Seit 2010 ist Neustadt Studienstadt. Am Weincampus Neustadt, welcher am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz in Neustadt-Mußbach angesiedelt ist, studieren inzwischen mehr als 200 Studenten den dualen Studiengang Weinbau und Önologie. Tendenz steigend.

Doch die Stadt Neustadt nutzt die Potentiale, die sich aus dieser Entwicklung ergeben, bisher nicht in vollem Umfang. Und um im Wettbewerb mit anderen Standorten zu bestehen, bedarf es langfristiger Maßnahmen, um Neustadt als Studienort attraktiv zu halten.

Antrag der CDU-Fraktion zur Einrichtung eines Calisthenics-Parks

Juni 2017

Die CDU-Fraktion fordert die Stadtverwaltung auf, die Einrichtung eines Calisthenics-Parks im Stadtgebiet zu prüfen. Ein Calisthenics-Park ist die Weiterentwicklung der Trimm-Dich-Pfade. Der Wunsch vieler, insbesondere junger, Bürger nach einem solchen Trainierpark wurde unter anderem beim 1. Neustadter Jugendkongress artikuliert.

Als mögliche Standorte sehen CDU-Fraktion und Junge Union:

  1. Wallgasse
  2. Abenteuerspielplatz

Weitere mögliche Standorte sind von der Verwaltung zu prüfen.

Die Umsetzung soll noch im Kalenderjahr 2017 erfolgen, die Finanzierung ist über den Nachtragshaushalt einzuplanen.