Bist du schon ein Follower?

Auf unseren Social Media Kanälen möchten wir regelmäßig unsere Erlebnisse mit Euch teilen.
Ob eine JU-Sitzung, ein Event oder eine Diskussionsrunde: Wir möchten Euch digital daran teilhaben lassen.

Facebook Posts

Welche Neustadter Läden kann man auf diesem Weg unterstützen? Gerne unter dem Aufruf von Johannes Steiniger kommentieren!Wir in der Pfalz halten zusammen. Deshalb unterstützt bitte die Händler und Restaurants in unserer Region - werde zum Pfalz-Held!

Kauf’ nicht bei Amazon, sondern besorge Gutscheine oder nutze örtliche Online-Shops!

Wo gibts überall Gutscheine oder Online-Shops? Kommentiert hier, dass die anderen diese auch finden!
... See MoreSee Less

View on Facebook

Schön, dass es die öffentlichen Gelöbnisse der Bundeswehr gibt und dass diese auch bei uns in Neustadt stattfinden. Die beeindruckende Rede zum feierlichen Gelöbnis der 189 Rekrutinnen und Rekruten kann man bei Johannes Steiniger direkt nachlesen! ... See MoreSee Less

View on Facebook

Fabienne Frisch wird Mitglied der Talentschmiede der CDU Rheinland-Pfalz
Das Nachwuchsförderprogramm der CDU Rheinland-Pfalz geht in eine neue Runde. Die CDU Neustadt an der Weinstraße und die Junge Union Neustadt haben hierfür Fabienne Frisch nominiert.
Mit frischem Glanz erstrahlt die Neuauflage des Nachwuchsförderprogramms der Landes-CDU. Rund 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Rheinland-Pfalzwerden im nächsten Jahr zahlreiche Möglichkeiten zur politischen Fortbildung geboten. Vertreten wird die Region Neustadt dabei von Fabienne Frisch.
„Die Auftaktveranstaltung und die bisherigen Ausblicke auf das anstehende Programm sind vielverheißend. Ich hoffe vieles von dem Gelernten zukünftig zugunsten von Neustadt und seinen Ortsteilen einbringen zu können“, berichtet Fabienne Frisch.
„Ich freue mich sehr, dass wir mit Fabienne Frisch einer jungen engagierten Frau die Möglichkeit zur weiteren Ausbildung ihrer politischen Fertigkeiten bieten können“, so Dirk Herber, Landtagsabgeordneter und Mußbacher Ortsvorsteher über die ehemaligen Weinprinzessin. „Bereits bei den Ortsvorsteherwahlen in Lachen-Speyerdorf war das immense Potenzial von Fabienne zu erkennen. Ich bin mir sicher, dass nicht nur sie von der Talentschmiede, sondern auch das Förderprogramm von ihr profitieren wird!“
Im Rahmen der Talentschmiede soll jungen Menschen, die sich in der Politik engagieren das notwendige Rüstzeug mitgegeben werden, um auch in Zukunft christdemokratische Politik lebendig gestalten zu können. Begleitet werden sie in dieser Zeit von den Landtagsabgeordneten Ihres Wahlkreises, die den Nachwuchstalenten als Mentoren zur Verfügung stehen. Nach erfolgreichem Abschluss der Talentschmiede wird den Teilnehmer ein „kommunalpolitischer Führerschein“ ausgehändigt. Das Programm besteht dazu aus einer Mischung von Rhetorikseminaren und Fortbildungen über Einblicke in den Alltag von Mandatsträgern bis hin zu gemeinsamen Projekten und Exkursionen. Der dabei entstehende Austausch soll auch über das Programm hinaus bestehen bleiben, um eine landesweite Vernetzung der jungen Politiktalente zu gewährleisten. Gemeinsam soll junge Politik für Rheinland-Pfalz gestaltet werden.
... See MoreSee Less

View on Facebook
View on Facebook

Vorfahrt für die Sanierung unser Schulen! Deswegen hat die CDU-Stadtratsfraktion bei den Haushaltsberatungen einen Antrag eingebracht, das Personal im Gebäudemanagement um zwei zusätzliche Stellen zu erhöhen. Das Gebäudemanagement ist verantwortlich für die Sanierung der Schulen, den Bau von KiTas, den Neubau an der Hauptfeuerwache und vieles mehr.
Ein Thema, dass uns seit dem Jugendkongress bewegt hat - wir freuen uns, dass es nun voran geht!
... See MoreSee Less

View on Facebook

STIMMEN.

“Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Quisque vitae massa et augue pharetra facilisis. Ut ac lacinia dolor. Praesent sed leo et dui rhoncus finibus vel pulvinar nisl. Maecenas fermentum iaculis laoreet. Aliquam erat volutpat. Nullam vel tellus justo. Aliquam erat volutpat. Nullam vel tellus justo.”

JOHANNES STEINIGER – MITGLIED DES BUNDESTAGS